Sa 20. Januar 2018 15:00
So 21. Januar 2018 15:00
Mo 22. Januar 2018 16:00

paddington_2_extended_teaser_trailer_deutsch_jetzt_im_kino

2014 inszenierte Paul King das liebenswerte „Paddington“-Kinodebüt nach der weltbekannten Kinderbuchreihe von Michael Bond. Im erzählerisch wie visuell einfallsreichen Sequel gelingt dem Regisseur und Co-Drehbuchautor erneut ein perfektes Timing der komödiantischen Szenen und eine stimmige Mischung aus dynamischen Slapstickeinlagen und ruhigen, gefühlvollen Szenen. Im Vergleich wirkt „Paddington 2“ sogar ein Stück runder als der Vorgänger, was zum Teil auch Hugh Grant zuzuschreiben ist, dessen Bösewichtauftritt eine wahre Freude ist.

Seit der peruanische Bär Paddington (gesprochen von Elyas M'Barek) als Einwanderer nach London kam und in der Obhut der britischen Familie Brown landete, ist einige Zeit verstrichen. Mittlerweile ist der tollpatschige Bär zum vollwertigen Familienmitglied avanciert und hat sich auch in der Nachbarschaft vorbildlich integriert. Wenn er mit seinem roten Schlapphut, dem blauen Dufflecoat und dem deutlichen britischen Akzent auf die Straße tritt, schlägt ihm in seiner neuen Heimat viel Sympathie entgegen.

Zum 100. Geburtstag seiner Adoptivtante Lucy will Paddington ihr ein Aufklapp-Bilderbuch mit Londoner Stadtansichten nach Peru schicken. Um das Geld dafür zu sparen, begibt sich der flauschige Geselle auf Jobsuche und stiftet als Friseurgehilfe und Fensterputzer reichlich Chaos. Von der geheimen Schatzkarte, die im begehrten Pop-up-Buch steckt, ahnt er indes nichts. Als ein Gauner das Buch stiehlt, gerät der unschuldige Paddington unter Verdacht und wird zu einer Haftstrafe verdonnert. Während der Bär im Gefängnis mit den Mitinsassen klarkommen muss, suchen die Browns den wahren Täter.

Großbritannien, Frankreich 2017, Regie: Paul King, Mit: Elyas M'Barek (Sprecher Paddington), Sally Hawkins, Brendan Gleeson, Hugh Grant, Julie Walters, Michael Gambon, Jim Broadbent, Hugh Bonneville u.A., 103 Minuten, freigegeben ohne Altersbeschränkung